Junge Menschen lernen Pflege

25.10.2017 - Von: G. Rudolph

Wie in jedem Jahr wurden die neuen Auszubildenden der Berufsfachschule für Krankenpflege Roth mit einem gemeinsamen Frühstücks von Landrat Herbert Eckstein, dem Klinikleiter Werner Rupp, der stv. Pflegedienstleiterin Bettina Honeiser sowie dem Schulleiter Markus Hanekamp herzlich begrüßt.

In der ersten Stunde war nicht nur das gegenseitige Kennenlernen der neuen Kollegen angesagt. In einer bereits guten Tradition konnten die Azubis in einer lockeren Frühstücksrunde, bei einer Tasse Kaffee, bereits das eine oder andere Gespräch mit den Vertretern der Klinikleitung und dem Landrat führen.

Insgesamt haben 23 Schülerinnen und 2 Schüler aus 7 Nationen die dreijährige Ausbildung begonnen. Schulleiter Markus Hanekamp begrüßte die neuen Krankenpflegeschüler mit dem Hinweis, dass sie sich den perfekten Start in die 1. Ausbildungswoche ausgesucht haben, weil sie am kommenden Tag bereits wieder Zeit zur Erholung haben (Tag der Deutschen Einheit).

Er freute sich, dass 25 junge und engagierte Menschen den Beruf der/des Gesundheits- und Krankenpflegers/in absolvieren möchten, denn Pflege ist ein sehr sinnerfüllenden Beruf und Dienst am Menschen.
Nach dem gemeinsamen Frühstück und einer gemeinsamen Vorstellungsrunde durften die neuen Auszubildenden die Kreisklinik Roth anhand einer „Klinik-Rally“ erkunden.

Der erste Ausbildungstag schloss mit einer Kennenlernrunde der Azubis aus dem 3. Ausbildungsjahr. Sie wünschten  den "Neuen" ebenfalls alles Gute und viel Erfolg und "fütterten" ihre zukünftigen Kollegen mit vielen Informationen.

Ausbildung:
Um den breitgefächerten Anforderungen der späteren Praxis und der Ausbildungsordnung gerecht zu werden, findet die Ausbildung in der Kreisklinik Roth und zusätzlich in fünf externen Einrichtungen statt.
Die Schüler werden in unterschiedlichen Zeitabschnitten in der Kreisklinik, der ambulante Krankenpfleg, in der psychosomatischen Klinik in Engelthal, in der die Dialyse an der Kreisklinik, sowie einer Tagespflegeeinrichtung und am Demenzzentrum in Nürnberg in der Praxis ausgebildet.

Aber vorerst ist graue Theorie angesagt, denn bevor die Schüler in die praktische Ausbildung gehen, findet ein Unterrichtsblock statt.  Der praktische und der theoretische Unterricht wird im Wechsel blockweise angeboten.

Die Lernfelder in den Hauptfächern wie der Pflege und der Medizin werden sich in den drei Ausbildungsjahren wie Mosaiksteine zusammenfügen.

Informationen:
Wer sich für die Ausbildung oder für ein Praktikum in der Gesundheits- und Krankenpflege interessiert, findet weitere Informationen unter:
www.krankenpflegeschule-roth.de