Mitarbeiter der Kreisklinik gestalteten Ferienprogramm

01.09.2017 - Von: G. Rudolph

Ganz nach dem Motto "Werde ein Klinik Kid" beteiligte sich auch in diesem Jahr die Kreisklinik am Ferienprogramm der Stadt Roth. In der Zeit zwischen 13 Uhr und 15 Uhr gab es für die Mädchen und Jungen in der Klinik zwei tolle Programmpunkte und am Ende des Nachmittags wartete für die Besucher ein kleiner Imbiss.

Einigen Teilnehmern war schon beim Ankommen die Aufregung ins Gesicht geschrieben, denn scheinbar war nicht allen so ganz klar, was auf sie im Krankenhaus zukommt.

Die 18 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren wurden im Foyer von zwei Vertretern des Jugendhauses Roth sowie von den Klinikmitarbeitern Katrin Stief und Guntram Rudolph in Empfang genommen, in zwei Gruppen aufgeteilt und anschließend in die beiden Abteilungen geführt.

Die Mitarbeiter unserer Apotheke und Dr. Johannes Karasek hatten jeweils ein anspruchsvolles aber auch kindgerechtes Programm vorbereitet.
Vielen Dank für die Arbeit!

In der Apotheke gab es dann die einmalige Chance gemeinsam mit Petra Rieker und Christian Rogler echte „Rother Zuckerpastillen“ mit Himbeere – oder Pfefferminzgeschmack herzustellen und die Räume der Apotheke mit all ihren Kesseln, riesigen Regalen und Gläsern zu besichtigen.

Übrigens: Die Kügelchen können über die Apotheke bestellt werden und helfen ausgezeichnet bei schlechter Laune ...

In der Inneren Abteilung erklärte Dr. Johannes Karasek den Unterschied zwischen Innerer Medizin und Chirurgie und brachte den Kindern die Ultraschalltechnik am Beispiel der Fledermäuse und an der Ausbreitung von Wellen in Flüssigkeiten näher.
Natürlich konnte jedes Kind sich auch den „Bauch schallen“ lassen und ein ein echtes Ultraschallfoto mit nach Hause nehmen.

Aufregung macht bekanntlich hungrig und durstig und so wurden beim abschließenden Snack frischen Erfahrungen ausgetauscht und sich im Speisesall der Klinik gestärkt.

Den Nachmittag kann man auf jeden Fall als „eindrucksvoll und gelungen" bezeichnen, denn wie immer war es für Kinder aufregend hinter die Kulissen eines Krankenhauses zu schauen.

Herzlichen Dank auch an das Team des Jugendhauses der Stadt Roth und die Eltern für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Nächstes Jahr ... gerne wieder!