Pneumologie

Im Schwerpunktbereich Pneumologie stehen die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge sowie der Atemmuskulatur im Vordergrund.

Im Rahmen der Spiegelung der Atemwege mit einem flexiblen Gerät können Auffälligkeiten in den großen Atemwegen wie z. B. Tumore oder Einengungen sowie Blutungsquellen und Fremdkörper gesehen werden. Auch kann Sekret der Atemwege zur Untersuchung auf Krankheitserreger gewonnen werden.

Anhand der Lungenfunktionsprüfung können z. B. Die Enge der Atemwege oder eine Überblähung der Lunge festgestellt werden. Auch eine Behinderung der Sauerstoffaufnahme in die Lunge kann mittels CO-Diffusion frühzeitig festgestellt werden.

Blutgasanalysen tags, nachts und bei körperlicher Belastung sind diagnostisch und auch für die Verordnung eines Sauerstoffgerätes für zu Hause erforderlich.

Die Spiroergometrie ist ein besonderes Belastungs-EKG mit gleichzeitiger Analyse der Ausatemgase und wird z. B. zur Diagnostik der Luftnot bei Belastung benötigt.

Durch Screeninggeräte können Störungen der Atmung während des Schlafes festgestellt werden.