Unser Beratungsangebot

Wer von den Rauchern hat es nicht schon einmal probiert aufzuhören und wer raucht denn tatsächlich gern? 
Viele Menschen würden gerne ohne den täglichen Nikotinkonsum leben. Während eines Krankenhausaufenthaltes sind Raucher besonders hoch motiviert das Rauchen aufzugeben. Aufhören ja, aber funktioniert es auch wirklich?
Es ist nie zu spät, die Prognose ist umso besser, je später mit dem Rauchen begonnen wurde. Innerhalb kurzer Zeit verbessert sich das Lebensgefühl und das Risiko zu Erkranken nimmt ab.

Alle Angebote beruhen auf Freiwilligkeit! Sie entscheiden allein, wie Sie mit dem Thema umgehen. Wir bieten Ihnen Hilfestellung und Informationen:

  1. Kurzgespräch bei Aufnahmen in unsere Klinik durch das Pflegepersonal
  2. auf Wunsch, Infogespräch über moderne Möglichkeiten der Tabakentwöhnung
  3. Vermittlung eines Tabakentwöhnungskurses
  4. Vermittlung eines verhaltenstherapeutischen Gespräches

Bitte sprechen Sie uns an. Wenn Sie interessiert sind, erreichen Sie uns unter den genannten Telefonnummern oder über unser Personal auf Ihrer Station.

Weiterführende Links zum Thema:

www.pro-rauchfrei.de
www.nichtraucherschutz.de
www.nichtraucherschutz.ch
www.deutschland-rauchfrei.de
www.nichtraucherschutz-bayern.de
www.xing.com/net/nichtraucherschutz

Beratungsteam:

Guntram Rudolph

Personalratsvorsitzender
Krankenpfleger

Tel.: 09171 802-224
E-Mail: g.rudolph@kreisklinik-roth.de