Pflegeleitbild

Das Pflegeleitbild zeigt, was wir als Pflegende über unseren Beruf denken und welche Ziele wir uns in unserer Arbeit in den verschiedensten Abteilungen gesetzt haben. 

Unsere Pflegephilosophie orientiert sich am christlichen Menschenbild, was für uns bedeutet, dass wir den Menschen in seiner Ganzheit mit Leib, Seele und Geist pflegen und begleiten. 

Im Mittelpunkt aller Überlegungen und Handlungen steht für uns der Mensch als eine einmalige Persönlichkeit mit all seinen Ängsten, Problemen, Bedürfnissen und Fähigkeiten. 

Mit unserer Arbeit wollen wir erreichen, dass alle Patienten die bestmögliche Qualität an Pflege, die in der spezifischen Situation möglich ist, erhalten. 

Wir begegnen unseren Patienten und Angehörigen mit Würde und Respekt, unabhängig von seiner Herkunft, seines Geschlechts, seiner Kultur, Religion und Nationalität.

Auch ist es unser Ziel, den Patienten unter Aktivierung der körperlichen, seelischen und sozialen Fähigkeiten durch präventive, kurative, und rehabilitierende Maßnahmen zur weitgehenden Selbständigkeit zurückzuführen bzw. zu helfen, seine Leiden zu lindern und im Sterben zu begleiten. 

Durch ständige Fort- und Weiterbildungen fördern wir das Qualitätsbewusstsein 
und das Fachwissen unserer Pflegekräfte in allen Bereichen. 

Wir schaffen in unseren Teams ein Arbeitsklima, das es jedem pflegerischen Mitarbeiter ermöglicht, Zufriedenheit und Motivation in der Ausübung seiner Aufgaben zu finden. 

Wir sind bestrebt, durch unsere guten Kontakte zu ambulanten Diensten, niedergelassenen Ärzten, Selbsthilfegruppen und Sozialdienst, eine eventuell nötige pflegerische Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt sicherzustellen. 

Durch geschulte Pflegeexperten bieten wir unseren Patienten ein vielfältiges Beratungsangebot an. 

Wir ermöglichen allen Auszubildenden durch gezielte Praxisanleitungen und Betreuung, Fähigkeiten zu erlangen, die zukünftig ein selbstständiges, professionelles, verantwortungsbewusstes und kooperatives Handeln sicherstellen. 

Wir stellen uns dem zunehmenden Wettbewerb im Gesundheitswesen, ausgelöst durch strukturelle und gesetzliche Veränderungen, indem unsere Handlungsweise geprägt ist von Wirtschaftlichkeit und Qualität.