Thema: Arthrose des Knie- und Hüftgelenkes

10.09.2021 - Von: G. Rudolph

Die Arthrose des Knie- und Hüftgelenkes ist nur eine, dafür aber eine der häufigsten Ursachen für Bewegungseinschränkungen und Gelenkschmerzen. Im Fachvortrag am Donnerstag, den 16.09.2021 im Gesundheitszentrum 1 der Kreisklinik Roth, erläutert Dr. med. Abo Mostafa die verschiedenen Möglichkeiten des Gelenkersatzes bei fortgeschrittener Arthrose im Knie- oder Hüftgelenk.

Die daraus resultierenden Fragen der Besucher wird der Chefarzt der Unfall -, Wiederherstellungschirurgie und Orthopädie an der Kreisklinik Roth, gerne im gemeinsamen Gespräch beantworten.
Es werden beispielsweise Fragen nach dem richtigen Zeitpunkt einer Gelenksoperation, der Operationsmethoden oder der Dauer einer Reha-Maßnahme besprochen.  

Die Slideshow stellt die wichtigten Schritte vor, während und nach einer Knieoperation im OP der Kreisklinik Roth durch Chefarzt Dr. Mostafa dar. (Bitte anklicken)

Eine Kniearthrose entsteht dann, wenn die Knorpelschicht des Gelenkes zu stark belastet wird und der Körper die Belastung nicht mehr ausgleichen kann. Dies wiederum führt zur Abnutzung und einer Schädigung des Knorpels. Ursachen können Übergewicht oder Fehlstellungen der Gelenke sein.
Im Endstadium der Arthrose reiben die Knochen schmerzhaft aneinander und es kommt in Folge häufig zu schmerzhaften Entzündungsprozessen. Diese Menschen leiden unter Bewegungseinschränkungen und einer deutlichen Verminderung der Mobilität. Häufig werden die Probleme durch belastungsbedingte Schwellungen, Überwärmung und Ergussbildung verstärkt.
Eine vorbestehende Fehlstellung der Beine (O oder X Bein) begünstigt das Entstehen einer Kniegelenksarthrose, ebenfalls Kreuzband oder Meniskusverletzungen.
Im Spätstadium einer Kniearthrose, ist die Gelenkersatzoperation die einzige Lösung, Schmerz zu lindern und die Bewegung wieder zu erlangen.

Als Hüftarthrose, auch Coxarthrose genannt, bezeichnet man die Abnutzung des Gelenkknorpels im Hüftgelenk. Die Veränderungen des Gelenkknorpels entwickeln sich meist schleichend über Jahre hinweg, wobei sich die Beschwerden und Bewegungseinschränkung erst im Spätstadium bemerkbar machen.
Ähnlich wie beim Kniegelenk ist im Spätstadium der Arthrose des Hüftgelenks eine Gelenkersatzoperation nicht vermeidbar. Heilbar ist eine Arthrose leider nicht.  Das Fortschreiten der Erkrankung kann aber durch Anpassung der Ernährung, einer Gewichtsreduktion sowie Physiotherapie und Übungen verlangsamt werden.
Wenn Sie Interesse an unserem Informationsangebot haben, so melden Sie sich bitte über unser Kursprogram unter wwww.kreisklinik-roth.de an.

Dr. med. Z. Abo Mostafa, Chefarzt                


Veranstaltungsort: Gesundheitszentrum 1, Raum E.08
Termin: Donnerstag 16.09.2021
Uhrzeit: 17:30 - 19:30 Uhr
Dozenten: Dr. med. Zakaria Abo Mostafa, Chefarzt der Orthopädie/Unfallchirurgie