Besucherregelung der Kreisklinik Roth ab 4. März 2021

25.02.2021 - Von: G. Rudolph

Die Kreisklinik Roth ist auch weiterhin bis zum 4. März 2021 (mit Ausnahme der Entbindungsstation und der Palliativstation) für alle Besucher*innen geschlossen.   Ab dem 4.03. sind 1 registrierte Person, 1 Stunde pro Tag während den Besuchszeiten unter Vorlage eines neg. PCR-Testergebnisses zugelassen. Die gesamte Regelung gilt auch für Kinder ab 14 Jahre. D.h. Kinder unter 14 Jahre haben weiterhin ein Zutrittsverbot und Kinder ab 14 Jahren dürfen nur allein Ihren Angehörigen besuchen.

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

wir freuen uns darüber, dass Sie Ihre Angehörigen bei uns im Haus wieder besuchen dürfen.

Zum Schutz der Patient/-innen und unserer Mitarbeiter/-innen, halten Sie sich bitte an unsere Besucherregelungen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diese strikt umsetzen werden.
Die Regelungen und das Besucherformular (Die gesamte „Regelung f. Besucher/-innen der Kreisklinik Roth“ können Sie gerne hier herunterladen und bereits vor Ihrem Besuch in der Klinik ausfüllen.
:: DOWNLOAD ::

An der Eingangskontrolle/ Pforte legen Sie bitte ein negatives PCR-Testergebnis vor und weisen sich bitte aus.
Den Test können Sie an einer offiziellen Teststrecke oder bei Ihrem Hausarzt vornehmen lassen.
:: Infos und Wegbeschreibung Teststrecke Steinerne Eiche in Roth ::


Vor Betreten der Klinik füllen Sie bitte das angehängte Formular aus und beantworten Sie die gestellten Fragen wahrheitsgemäß. Die Formulare liegen auch in der Klinik aus.

Ein negativer Testnachweis einer PCR-Untersuchung auf Covid 19 (z.B. Hausarzt, Teststrecke) darf maximal 3 Tage alt sein. Danach verliert der Test und dieses Formular seine Gültigkeit.
Sollte sich innerhalb der 3-Tagesfrist etwas an Ihrem Gesundheitszustand oder Ihren persönlichen Kontakten ändern, so bitten wir Sie eindringlich, von einem Klinikbesuch abzusehen.

Bitte lassen Sie sich regelmäßig testen! (Wochenende beachten.)

Sollten Sie noch Fragen zur Besuchsregelung haben, so rufen Sie bitte in der Zeit von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr die Nummer 09171 802-224 an.

Die Klinikleitung


Besucherregelung der Entbindungsstation (Stand: 26.02.2021)

Wir freuen uns, dass wir die Anwesenheit eines Partners bei der Geburt im Kreißsaal, sowie bei der Entbindung im OP per Kaiserschnitt wieder ermöglichen können.
Die Familienzimmer können genutzt, aber nicht reserviert werden.
Besuche von Angehörigen und Verwandten sind auf der Entbindungsstation/ Station 1 weiterhin nicht gestattet.
Bei Auftreten von Mutationen kann die Regelung jederzeit geändert werden.


Für die Besuche gilt:
Vor der Entbindung wird von der Hebamme eine Person (mit Name und Geburtsdatum) als  Begleitperson/ Partner*in festgelegt.
Diese Person erhält von der Hebamme einen Besucherschein, der vor Betreten der Klinik an der Pforte/ Info vorzuzeigen ist.
Ausschließlich diese Person darf als Begleitperson/ Partner*in bei der Entbindung anwesend sein und nach der Entbindung die Klinik betreten. 
Die Begleitperson/ Partner*in wird im Kreißsaal mit einem Antigentest durch die Hebamme getestet.
Der Abstrich der Begleitperson erfolgt auf eigene Gefahr. 

1. Nur der einmalig festgelegte Besucher darf zu Besuch kommen!
2. Die Besuchszeit ist auf max. 1 Stunde begrenzt.
3. Besuchszeit ist nur im Zeitraum von 14:00– 17:00 Uhr erlaubt. (Ab 4. März 2021 bis 19 Uhr)
4. 1 Besucher pro Patientenzimmer, die Patientinnen sprechen dies untereinander ab.
5. Die erforderlichen Besucherkarten erhalten die Begleitpersonen bei Entbindung von der Hebamme und müssen an der Information vorgezeigt werden.
6. Nach jedem Besuch wird das Zimmer gelüftet!
7. FFP 2- Maskenpflicht des Besuchers während des gesamten Aufenthaltes in der Klinik (Rücksichtnahme auf die Mitpatientin)
8. Abstandsregeln 1,50 m sind einzuhalten.
9. Händedesinfektion vor Betreten und nach Verlassen des Patientenzimmers.
10. Das Patientenzimmer wird während des Besuchs nicht verlassen. (Keine Rauchpausen etc.)
11. Der Besucher erklärt sich mit den Regeln einverstanden.


Entbindung mit einem Kaiserschnitt (elektive Sectio)
Die Begleitperson/ Partner*in bei einer elektiver Sektio kommt grundsätzlich mit einem ausgedruckten negativen Ergebniss eines PCR-Abstriches (kein Antigentest!!!) ins Haus. Das Ergebnis darf nicht älter als 2 Tage sein.
Die Begleitperson/ Partner*in ist verpflichtet alle Hygieneregeln und Empfehlungen „Corona - Merkblatt zu Hygieneregeln vor Behandlung oder Aufnahme ins Krankenhaus“ einzuhalten.
Unmittelbar vor der OP wird von der Hebamme ein Antigentest durchgeführt.

Wir bewerten die Situation bei uns in der Kreisklinik auch weiterhin regelmäßig neu und passen sie an das aktuelle Pandemiegeschehen an.

Die Klinikleitung