Geriatrische Reha: Sehr gute Behandlungsqualität

05.09.2018 - Von: G. Rudolph

Seit 20 Jahren werden in der Geriatrischen Rehabilitation an der Kreisklinik Roth betagte Menschen nach altersbedingten Erkrankungen und Unfällen erfolgreich auf ihr Leben nach einem Krankenhausaufenthalt vorbereitet und rehabilitiert. Jetzt wurde die sehr gute Behandlungsqualität erneut bestätigt.   In diesem Zusammenhang weist die Abteilung auf ihr 20-jähriges Jubiläum im Oktober 2018 hin und lädt am Sonntag, den 28. Oktober zu einem Tag der offenen Tür und am 24. Oktober zu einem "Ehemaligentreffen" ein.

Im Rahmen der Rezertifizierung nach dem sogenannten Q-Reha-Verfahren wurden die Organisationsabläufe und das Behandlungsniveau der Abteilung unter der Leitung des Oberarztes Albert Struntz zum dritten Mal durchleuchtet und der Abteilung eine sehr gute Behandlungsqualität auf hohem Niveau bescheinigt. Das Zertifikat ist bis 2021 gültig.

Das geriatrische Behandlungskonzept ist sehr umfassend, denn im Alter treten oft mehrere Krankheiten gleichzeitig auf. Deswegen werden von allen Mitgliedern des Behandlungsteams Kenntnisse gefordert, die das Niveau einer einzelnen medizinischen Fachabteilung deutlich überschreiten, was eine ständige Weiterbildung erfordert. Voraussetzung für eine Aufnahme in die Geriatrische Reha ist die Kostenzusage der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung.

Auf den Punkt gebracht erklärte Struntz, das Behandlungsziel der Abteilung mit zwei Sätzen: "Wir möchten mit unserer Therapie den uns anvertrauten Menschen zu einem möglichst hohen Grad an Selbständigkeit verhelfen. So streben wir an, dass unsere Patienten nach der Reha wieder ein weitgehend selbstbestimmtes Leben im vertrauten sozialen Umfeld führen können."

Entsprechend dieser Zielsetzung arbeiten die Mitarbeiter des Behandlungsteams - dazu gehören Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen und Sozialarbeiter - täglich intensiv mit den Patienten zusammen.
"Zirka 85 Prozent der Rehabilitanden gehen im Anschluss wieder nach Hause", erläutert die leitende Pflegekraft der Abteilung, Christa Pytlik, nicht ohne Stolz. Aus diesem Grund freut es die Mitarbeiter besonders, dass ihnen von der Zertifizierungsstelle eine sehr gute Behandlungsqualität bestätigt worden ist.