Die Infektionskette durchbrechen

29.08.2019 - Von: Bianca Hoffmann - H. Kurier

Roth (HK) Rot, gelb, grün, orange und blau - diese Farben mahnen in der Kreisklinik Roth zur Vorsicht.

Das Personal und auch die Angehörigen müssen hier zusätzliche Hygienemaßnahmen beachten und zum Teil auch bestimmte Schutzkleidung tragen.

Hat ein Patient Meningokokken oder Tuberkulose, wird sein Zimmer zur roten Zone, denn die Keime sind über die Luft leicht übertragbar.
Gelb bedeutet, die Keime sind nur durch Kontakt übertragbar, ein Beispiel hierfür sind Rotaviren. Ein grünes Schild an der Tür weist daraufhin, dass hier ein Patient mit Durchfall im Zusammenhang mit einer Antibiotikatherapie liegt. Keime, deren Übertragungswahrscheinlichkeit geringer ist, sind mit der Farbe orange gekennzeichnet.
Blau bedeutet, in diesem Zimmer liegt ein Patient, der besonders infektionsgefährdet ist, weil er etwa gerade eine Chemotherapie bekommt oder nur wenige weiße Blutkörperchen hat.

Fritz Krauß und Manfred Wienziers, die Hygienefachkräfte ... (Weiterlesen)