Bäume weg: In Roth wird Platz geschaffen für die Klinik

17.10.2019 - Von: Text: R. Gerner, RHV - Foto: G. Rudolph, Kreisklinik Roth

LANDKREIS ROTH - Der Sturm vom 18. August hatte zwar schon ordentliche Vorarbeit geleistet, doch allmählich bekommen Spaziergänger am Rother Weinberg auch so einen ersten Eindruck, welchen Umfang der weitgehende Neubau der Rother Kreisklinik, der im März 2020 starten soll, einmal haben wird.

Ein Harvester beseitigte in den vergangenen Tagen fünf Hektar Wald. Schon seit einigen Monaten wird an einer Baustraße gearbeitet, die um die bestehende Klinik herumführt.
In der Sitzung des Kreisausschusses brachten Kreisbaumeister Ralph Möllenkamp und Stefan Pohl von der Hochbauverwaltung Kreisräte und Öffentlichkeit auf den neuesten Stand. Für den Bauabschnitt I ist der Wald gerodet. Die ersten Arbeiten (unter anderem der Rohbau) in einer Größenordnung von über 15 Millionen Euro werden in den nächsten Wochen vergeben. Die Baugrube soll noch in diesem Jahr ausgehoben werden.

Noch kein Sein bewegt
Insgesamt ist Bauabschnitt I mit Kosten in Höhe von (weiterlesen)