Michael Christ wird neuer stellvertretender Pflegedienstleiter

29.07.2020 - Von: G. Rudolph

Michael Christ, bisher Leiter der Notaufnahme an der Kreisklinik Roth, löst nach 9 Jahren Bettina Honeiser als stellvertretende Pflegedienstleiterin ab.

Bettina Honeiser selbst Krankenschwester sucht neue Herausforderungen und verlässt nach 30 Jahren das Rother Krankenhaus. Die bei den Mitarbeitern beliebte und entschlossene Kämpferin für die Pflege übernimmt zum 01.08.2020 eine Stelle als Pflegedienstleiterin in einer Reha-Klinik.
Mit vielen guten Wünschen und den Worten „ Wir hatten und haben ein sehr gutes Vertrauensverhältnis zueinander“ verabschiedete sie ihr Chef im kleinen Rahmen, gemeinsam mit allen Stationsleitern.

Michael Christ übernimmt von seiner  Vorgängerin die Leitung verschiedener Arbeitsgruppen, die Begleitung der ehrenamtlichen Mitarbeiter,  die Organisation der Fort- und Weiterbildung,  sowie die Begleitung der Praxisanleiter, Praktikanten und FSJ’ler.

Pflegedienstleiter Dieter Debus bedauert das Ausscheiden seiner langjährigen Stellvertreterin, ist aber mit der Wahl seines neuen Stellvertreters sehr zufrieden. „Mit Michael Christ übernimmt ein pragmatischer und innovativer junger Mann, der schon viele Jahre in der Kreisklinik tätig ist, die verantwortungsvolle Stelle.
Gemeinsam werden wir auch das große Thema seiner Vorgängerin „Demenzfreundliches Krankenhaus“ weiterführen.“

Er begann 1998 seine Kliniklaufbahn mit einem Sozialen Jahr, absolvierte im Anschluss erfolgreich seine 3-jährige Ausbildung zum Krankenpfleger und war bis 2009 auf einer Inneren Abteilung beschäftigt. 2015 übernahm er die Leitung der Notaufnahme und 2018 zusätzlich die Leitung der Endoskopie und funktionsdiagnostischen Abteilung. Während seiner Zeit in der Notaufnahme erwarb er die Qualifikation zur Notfallpflege.

Für die nächsten Jahre heißt es erneut die Schulbank drücken, denn das absolvieren eines Pflegemanagementstudiums ist eine Grundvoraussetzung für die Tätigkeit als stellv. Pflegedienstleiter.