Trotz enger Räume - 100. Herzkatheteruntersuchung

Foto: vorn v. l. n. r.: Nadine Ortner, Günter Schwendner hinten v. l. n. r.: Stefanie Hahn, Sonja Piehler, Dieter Debus, Dr. Thomas Anger

PD Dr. med. habil. Thomas Anger wollte nicht bis zur Fertigstellung des Klinikneubaus warten und etablierte trotz beengter Räume an der Kreisklinik Roth einen invasiven Links-/ Rechts-Herzkatheter Messplatz.

„Für unsere Patientinnen Patienten in der Klinik und vor allem auch für die Bürgerinnen und Bürger der Region bedeutet der Herzkatheter Messplatz in der Kreisklinik Roth ein erweitertes kardiologisches Leistungsspektrum vor Ort.  Dies führt zu mehr Sicherheit durch schnelleres ärztliches Handeln im Notfall. Bisher wurden unsere Patientinnen und Patienten regelhaft nach Nürnberg transportiert, dies ist nun in der Regel nicht mehr nötig, erklärte PD Dr. Thomas Anger.

Im Rahmen der Generalsanierung der Kreisklinik wird nun ein neues, großzügiges Herzkatheterlabor entstehen.
Auf diesem Hintergrund war die 100. komplikationslos verlaufene Herzkatheteruntersuchung von Günter Schwendner etwas Besonderes.

Nadine Ortner, Vorständin der Kreisklinik, Chefarzt Dr. Thomas Anger und Pflegedienstleiter Dieter Debus freuten sich gemeinsam mit dem Pflegeteam über den kleinen ersten Meilenstein und überreichten Günter Schwendner mit guten Genesungswünschen einen Strauß Blumen.

Guntram Rudolph