Schnelle Geburt: Selsibila hat es an Neujahr eilig

Besonders eilig hat es das erste Baby gehabt, das im neuen Jahr 2022 in der Kreisklinik Roth das Licht der Welt erblickte.

Die vereinzelten Raketen, die trotz des Verkaufsverbots von Feuerwerk in den Nachthimmel starteten, waren praktisch noch zu sehen. In diesen Glanz des neuen Jahres hinein beeilte sich Selsibila mit ihrer Geburt, um noch mitfeiern zu können. Um exakt 0.16 Uhr war die Kleine da.

Etwas weniger forsch als ihr viertes Kind trat die Mama auf, die nach der Anstrengung der Geburt wenig begeistert war, dem Fotografen ihr Gesicht zu zeigen. Aber  Mutter und Tochter erfreuen sich bester Gesundheit.   Die kleine Selsibila brachte bei einer Größe von 49 Zentimetern ein Gewicht von 2880 Gramm auf die Waage.

Vanessa Neeb, Auszubildende zur Krankenschwester im dritten Ausbildungsjahr ist derzeit die Bezugsperson für die Wöchnerin. Sie arbeitet gerne mit Babys; während ihres Einsatzes auf der Gynäkologie und Entbindungsstation der Kreisklinik erlernt sie Versorgung der Neugeborenen und die Unterstützung der Mütter unmittelbar nach der Geburt und während ihres Klinikaufenthalts.

Link zum Bildungszentrum Roth

Text: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung - Foto: Kreisklinik Roth