Kaum zu toppen-Die Nacht der Ausbildung 2022

Mit dem Ziel, das Interesse an Pflegeberufen zu wecken, Kontakte zu knüpfen und die vielen Fragen zu den verschiedenen Berufsangeboten im Bereich der Pflege zu beantworten, hatten die Mitarbeitenden des Bildungszentrums gemeinsam mit ihren Azubis einiges für die Besucherinnen und Besucher vorbereitet.

Als „eine absolute Erfolgsgeschichte für das Bildungszentrum Pflege“ bezeichnete Ruth Winkler, Leiterin der Ausbildungsstätte, die diesjährige „Nacht der Ausbildung“ im Landkreis Roth.

Als wenn der Vorhang auf einer Bühne wieder hochgezogen wird, öffneten im Landkreis Roth nach der Corona-Pause wieder 55 Betriebe ihre Pforten, um Azubis, Eltern und Interessierte über die vielfältigen Ausbildungsberufe, dualen Studiengänge, Freiwilligendienste und Praktika zu informieren.

Mit dem Ziel, das Interesse an Pflegeberufen zu wecken, Kontakte zu knüpfen und die vielen Fragen zu den verschiedenen Berufsangeboten im Bereich der Pflege zu beantworten, hatten die Mitarbeitenden des Bildungszentrums gemeinsam mit ihren Azubis einiges für die Besucherinnen und Besucher vorbereitet.

Die „diensthabenden Azubis“ am Bildungszentrum waren bis in den späten Abend mit voller Begeisterung dabei, um dem potentiellen Nachwuchs die Ausbildungsangebote aus eigener Erfahrung schmackhaft zu machen.

So konnten Jugendliche gemeinsam ihren Eltern endlich wieder in die verschiedensten Berufe hineinschnuppern, vieles live erleben und vor Ort mit Ausbildern und Lehrern über berufliche Perspektiven sprechen. „Mit so vielen jungen Menschenhatten wir nicht gerechnet“, waren sich alle Akteure einig.

Konkret informierten sie sich an verschiedenen Stationen über die die 3-jährige Ausbildung zum Pflegefachfrau/ Pflegefachmann, über die 1-jährige Ausbildung zum Pflegefachhelfer/in für Krankenpflege sowie über das ausbildungsbegleitende Studium Pflege (Bachelor of Science).

Weitere Informationen zur Ausbildung an unserem Bildungszentrum findet Ihr unter:

https://www.bildungszentrum-roth.de