Klinikleitung ehrt 50 langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Endlich, nach mehr als zwei Jahren konnten die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisklinik geehrt und in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet werden.

Über zwei Jahre lang fand wegen der Corona Pandemie keine Ehrungsveranstaltung für verdiente Mitarbeiter statt. Mehrere Versuche, eine Ehrungsveranstaltung durchzuführen, scheiterten leider an den pandemiebedingten Auflagen.
Umso zufriedener waren Nadine Ortner, Vorständin und Dieter Debus, Pflegedienstleiter, dass es endlich gelungen ist, eine würdige Veranstaltung durchzuführen.
Mittlerweile hatten sich ganz schön viele Jubilare angesammelt. So wurden 29 MitarbeiterInnen für 25 Dienstjahre und 6 MitarbeiterInnen für 40 Dienstjahre geehrt. 20 MitarbeiterInnen wurden in den Ruhestand verabschiedet.

Als Dankeschön an die verdienten Mitarbeitenden lud die Kreisklinik Roth zu einer Schifffahrt auf der MS Brombachsee ein.
Während der Rundfahrt war genügend Zeit jeden einzelnen der über 50 MitarbeiterInnen durch eine kleine Laudatio zu ehren und ihnen ein Geschenk zu überreichen. Der Personalratsvorsitzende Robert Schütt wagte in seinem Grußwort eine kleine Zeitreise. Die langjährigen MitarbeiterInnen haben z.B. allesamt in der Kreisklinik Roth begonnen als Computer noch nicht zur Standardausstattung gehörten. Schreibmaschinen prägten das Bild in den Büros und auf den Stationen gab es endlos viele Zettel und Formulare.

Nadine Ortner und Dieter Debus würdigten die Leistung der Mitarbeitenden und die damit verbundene positive Prägung auf die Kreisklinik Roth. Geballtes Fachwissen und unzählige viele Jahre Erfahrung und Engagement sind einfach grandios.
Kaffee, Kuchen und herrliches Wetter rundeten die Veranstaltung ab.

Text und Bilder: Dieter Debus